Startseite  »  Jahresberichte  »  2009  »

JAHRESBERICHT 2009

Februar 2009

 

Liebe Freunde der Kinder von Assisi-Illam,

 

das Jahr 2008 ist vergangen und wir möchten auch diesmal allen herzlich danken, die uns mit Spenden/Patenschaften, in die Lage versetzen, den Kindern im Assisi-Illam ein gutes Leben zu bieten.

 

Privat haben wir durch Emmy`s Tod wieder einen harten Verlust erlitten. Emmy wollte auch, statt Blumen und Kränzen, dass Ihr/Sie lieber an die Waisenkinder in Chennai denkt und denen etwas zukommen lasst. Dies ist geschehen und wir sind dankbar dafür. Zu einem Besuch in Indien hat es vergangenes Jahr wieder nicht gereicht – leider! Aber die großen Veränderungen, hier bei uns im Landhaus Arnoth, haben uns dafür nicht freigegeben. So kann ich wieder keine eigenen Fotos von den Kindern beifügen.

 

Während des Jahres sind regelmäßige Zahlungen an die Kinder erfolgt. Am Jahresende haben wir, analog zum Vorjahr 2007, zusätzlich zu unserer Patenschaftsleistung eine Spende über € 5.000,- überwiesen. Diese wurde zur Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen für die Intensiv-Station des Kinderkrankenhauses verwendet.

 

Wir haben im vergangenen Jahr weiterhin die Kontakte zu Bengo intensiviert und hoffen noch im Jahr 2009 ein größeres Projekt auf die Beine zu stellen. Die Finanzierung ist uns aufgrund des Spendeneinganges in 2007 und 2008 zusammen mit den beantragten Mitteln vom BMZ möglich. Bei diesem Projekt handelt es sich um die Errichtung eines aseptischen Operationssaales im St.Thomas Hospital. Damit soll die medizinische Versorgung der Armen in der Region nachhaltig verbessert werden. Auch wegen der erhofften Finanzierung durch Fördermittel des BMZ bedarf es einer intensiven Kontrolle der Abläufe, sowohl hier bei uns, als auch vor Ort bei Sister Rexline. Wir hoffen sehr, ohne immer jeweils an Ort und Stelle zu sein, dass wir das hinbekommen. Es wäre eine große Hilfe für das St. Thomas Hospital und damit für die Versorgung der Armen, wie uns Sister Rexline versichert.

 

Nochmals herzlichen Dank für Ihre/Eure Unterstützung und auf erfolgreiche Zusammenarbeit zugunsten der Armen und besonders der Waisenkinder in der Region Chennai.

 

Annette Hoffmann-Wild